Bewerbungsfotos vorher / nachher

Viele Menschen halten sich für unfotogen und schieben gerne den Fototermin auf die lange Bank. Die Gründe sind vielfältig: schlechte Erfahrungen mit Fotografen, Schönheitsmakel, mangelndes Selbstvertrauen, etc..

Diese Angst möchte ich vor allen diesen Menschen nehmen und sie herzlich willkommen heißen. Es gibt wirklich nichts was nicht mit Bildbearbeitung soweit behoben werden kann, dass ein Makel entweder wegretuschiert wird oder weniger in Erscheinung tritt.

Wichtig ist neben dem Know-how des Fotografens, u.a. dem handwerklichen Geschick, der Umgang mit dem Kunden und eben auch die Bildbearbeitung.

Als Grundlange sollte das Foto hochwertig und die Stimmung auf dem Foto positiv sein.

Im Bildbearbeitungsprozess sind viele kleine Schritte notwendig um am Ende ein nahezu perfektes Foto zu erhalten. Die Kunst bei der Bildbearbeitung besteht darin, die Person aufzuhübschen und dabei gleichzeitig so zu lassen, dass man sie wiedererkennt.

Oftmals empfinden Menschen einen kleinen Makel auf Fotos deutlich schlimmer als er in Wirklichkeit ist. Diese Ansicht teile ich zu 100%. Daher bearbeite ich die Fotos oft so, wie ich die Menschen in Natura sehe… natürlich ist es wie so oft eine Geschmackssache wie intensiv die Bearbeitung ausfällt. Aus der Erfahrung kann ich sagen, dass meine Kunden wirklich sehr zufrieden mit den Ergebnissen sind und es oft als das beste Foto sehen, welches Sie je erhalten haben.

Anhand einiger Beispiele möchte ich dies verdeutlichen. Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Bildbearbeitung - Upgrade

Das obige Foto entspricht der typischen Bildbearbeitung, die ich bei fast allen Fotos anwende. Die Intensität variiert je nach Kundenwunsch.
Neben den üblichen Korrekturen habe ich bei dieser Kundin das leicht hängende Auge etwas korrigiert. Ziel war es, das Auge dem anderen Auge anzunähern aber nicht anzugleichen.

Gerne gehe ich auf individuelle Wünsche der Kunden ein. Bei dem obigen Foto wollte die Kundin eine kleinere Nase und das Doppelkinn entfernt haben. Dem Mund habe ich eine positive Linie gemalt um damit das Lächeln zu verschönern. U.a. wurden auch Korrekturen am Körper vorgenommen. Sicherlich ist diese etwas intensivere Bildbearbeitung nicht jedermanns Sache. Ich habe es hier ausgestellt um zu zeigen was alles möglich ist.
Bei dieser Kundin saß leider der zu große Blazer schlecht. Daher habe ich den Blazer der Figur angepasst. Auch die Fehlhaltung an der Schulter musste korrigiert werden.
bewerbungsfotos studiobewerbungsfotos fotograf
Bei diesem Kunden habe ich die Augenringe reduziert und den Bart an den Wangen verkürzt. Vor allem das Hemd und das Sakko mussten stark retuschiert werden. In vielen Fällen schlägt vor allem das Hemd falten.
fotograf ludwigsburg
Datenschutzerklärung
fotograf stuttgart
Impressum